Kurventreppenlift - Treppenlift-Hauslift.de

Angebote für Treppenlifte
Kostenlos & unverbindlich

100% Kostenlosbis zu 30% sparen

Welche Liftart benötigen Sie?

Bitte durch anklicken auswählen!

Weiter

Mit einem Kurventreppenlift lassen sich auch verwinkelte und kurvige Treppenverläufe in einem Haus überwinden. Zudem kann er problemlos auch über mehrere Etagen genutzt werden. Selbst wenn die Treppe einen Kurvenverlauf hat, lassen sich auch hierfür die passenden Schienen anfertigen.

Wie unterscheidet sich der Kurventrepenlift von einem geraden Modell?

Der Aufbau eines Kurventreppenlifts ist ähnlich wie bei einem normalen, geraden Treppenlift. Denn auch er verfügt über einen Sitzlift, der auf eine Schiene montiert wird. Beide Varianten sind ähnlich schnell und sicher. Der Unterschied ist aber, dass der Kurventreppenlift den Verwender über mehrere

Etagen und durch Kurven transportiert, während das gerade Modell nur hoch und herunter fahren kann. Je nachdem wie aufwendig die Anfertigung eines solchen praktischen Hilfsmittels ist, dauert es ein bis drei Wochen länger als bei einem Standardsystem, bis der individuell angepasste Kurventreppenlift ausgeliefert wird. Nicht selten sind die Schienen auch breiter als bei einem geraden Modell.

Denn um die Kurven zu überwinden, kommen häufig sogenannte Zweischienensysteme zum Einsatz. Vor allem bei sehr komplizierten Treppenverläufen stellen diese eine ideale Lösung dar.


Worauf sollte beim Einbau eines Kurrvenlifts geachtet werden?

Auch wenn kurvige Schienen nicht ganz so einfach eingebaut werden können wie gerade Schienen, ist der Einbau dennoch ebenfalls recht unkompliziert. In der Regel ist dieser in vier bis höchstens zehn Stunden erledigt. Hier kommt es natürlich darauf an, über wie viele Etagen die Schienen eingebaut werden müssen. Wie der gerade Treppenlift wird auch der Kurvenlift auf den Stufen der vorhandenen Treppe und den Böden der Etagen fixiert. Die Schienen lassen sich zumeist beidseitig installieren.

Nach der Montage sollte der Techniker selbst und nicht der Kunde die erste Probefahrt unternehmen. Hierbei kann er die technischen Bedienelemente prüfen und anschließend eventuelle Mängel beheben. Wenn alles reibungslos funktioniert, sollte der Techniker den Kunden umfassend einweisen, ihm die Bedienung des Lifts erläutern und auf alle offene Fragen eingehen. Erst dann sollte dieser die erste eigene Probefahrt unternehmen, wobei der Techniker immer noch anwesend sein sollte. Wichtig ist auch, dass sich der Kunde über die Möglichkeit eines Wartungsvertrages informiert.

Wann macht ein Kurventreppenlift Sinn?

Ein Kurventreppenlift macht dann Sinn, wenn in einem kurvigenschmalen oder verwinkelten Haus ein Lift benötigt wird. Mit ihm können auch Dachböden oder verwinkelte Keller erreicht werden. Denn mit dem Kurventreppenlift lassen sich mehrere Etagen überwinden, im Innen- wie im Außenbereich.

Wie teuer ist ein Kurventreppenlift?

Wie teuer ein Kurvenlift ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Denn hierbei müssen unterschiedliche Faktoren beachtet werden, wie zum Beispiel die Länge und Art der Schienen und der Verlauf der Treppe. Wichtig ist, dass der Techniker sich bei einem ersten Termin vor Ort ein Bild macht. Dann kann er zusammen mit dem Kunden das perfekte Modell planen. Die Schienen müssen den Kurven im Haus exakt angepasst werden. Hierbei muss eine genaue Messung erfolgen, damit der Lift perfekt in das Haus passt. Da die Arbeiten etwas länger dauern als bei einem geraden Modell und auch etwas kompliziert sind, handelt es sich dementsprechend auch um eine etwas teurere Investition. Ein Kurventreppenlift können zwischen 8.000 Euro und 15.000 Euro kosten.