Treppenlift mieten: Das sind Vor- und Nachteile - Treppenlift-Hauslift.de

Angebote für Treppenlifte
Kostenlos & unverbindlich

100% Kostenlosbis zu 30% sparen

Welche Liftart benötigen Sie?

Bitte durch anklicken auswählen!

Weiter

Treppenlift mieten: Das sind Vor- und Nachteile

Ist unser Portal hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Loading...

Der Kauf eines Treppenlifts ist keine leicht überlegte Sache: Die Anschaffung ist mit hohen Kosten verbunden, welche für viele Menschen häufig eine unüberwindbare Hürde darstellen. Aus diesem Grund entscheiden sich mehr und mehr Menschen dazu, einen Treppenlift einfach zu mieten. Dies spart einerseits Geld, ist aber auch aus wirtschaftlichen Gründen sehr sinnvoll, wenn der Lift nur vorübergehend benötigt wird.

Kauf vs. Miete – wann lohnt sich die Anmietung von einem Treppenlift?

Die genauen Kosten für einen Treppenlift lassen sich nicht pauschalisieren, denn hier kommt es unter anderem auf die individuellen Anforderungen sowie auch auf die Bauart des Lifts an. So ist ein Lift zur Installation an einer geraden Treppe oft günstiger als der Einbau an einer geschwungenen oder eckigen Treppe, da die Anpassung mit mehr Aufwand verbunden ist. Es ist daher wichtig, bereits im Vorfeld zu kalkulieren, ob sich die Miete lohnen würde.

Sinn macht die Anmietung eines Treppenlifts vor allem dann, wenn die betreffende Person nur vorübergehend Unterstützung in ihrer Mobilität benötigt, aber nicht für viele Jahre darauf angewiesen sein wird. Das kann beispielsweise nach einem Unfall oder einer Operation mit nachfolgender Rehabilitation der Fall sein. Hier benötigen viele Menschen Unterstützung, um sich dennoch ohne fremde Hilfe in ihrem Haus fortbewegen zu können. Durch eine Anmietung kann der Lift nur so lange genutzt werden, wie man ihn tatsächlich benötigt. Danach gibt man ihn einfach an den Anbieter zurück.

Die Laufzeit beträgt in der Regel zwischen sechs und 36 Monaten. Sie lässt sich den eigenen Bedürfnissen entsprechend anpassen und natürlich auch nachträglich noch verlängern lassen. Zu Beginn ist bei den meisten Anbietern lediglich eine geringe Anzahlung erforderlich. Anschließend werden die restlichen Kosten in festen Monatsraten für die Miete beglichen. Deren Höhe bestimmt sich nach dem jeweiligen Mietmodell sowie nach der individuellen Treppensituation im Haus. Übrigens: Auch angemietete Treppenlifte können bezuschusst werden, so dass sich die Mietkosten noch weiter verringern.

Service, Wartung und Reparatur bei der Anmietung eines Treppenlifts

Obgleich sich der Treppenlift nur für einen bestimmten Zeitraum in der Obhut des Mieters befindet, müssen gewisse Serviceleistungen – wie beispielsweise die Wartung, anfallende Reparaturen und andere Garantieleistungen – vom Vermieter übernommen werden. Für Mieter ist es daher wichtig, im Vertrag auf entsprechende Klauseln zu achten.

Eine Wartung sollte mindestens einmal im Jahr erfolgen, wenn die Anmietung über einen noch längeren Zeitraum besteht. Entsteht ein Schaden, sollte dieser durch professionelle Techniker zeitnah behoben werden – die Kosten muss hierfür auch der Anbieter übernehmen. Und natürlich muss auch die Rückgabe völlig kostenfrei sein, sobald der Treppenlift nicht weiter gebraucht wird. Der Kundendienst sollte 24 Stunden täglich erreichbar sein, denn gerade ältere Menschen müssen in einer Notsituation jederzeit Hilfe erhalten können.

Abhängig von der individuellen Situation kann die Anmietung eines Treppenlifts somit absolut rentabel und deutlich günstiger als ein Kauf sein. Es ist jedoch zu empfehlen, sich im Vorfeld umfassend über sämtliche Details und Kosten zu informieren. Prüfen Sie auch, ob im Mietvertrag sämtliche relevante Aspekte, wie zum Beispiel die Länge der Laufzeit, die Höhe der Anzahlung und natürlich die Raten festgehalten sind. Auch ist es ratsam, verschiedene Anbieter zu vergleichen, um das beste Angebot zu finden.

Wenn all diese Serviceleistungen im Preis enthalten sind, kann man davon ausgehen, dass der Vermieter ein seriöser Anbieter ist und man sich auch nach der Anmietung gut betreut fühlen wird.

Die wichtigsten Mietbedingungen für die Anmietung eines Treppenlifts

Für gewöhnlich muss der Mieter eine Anzahlung leisten, die sich jedoch häufig in Grenzen hält. Einige Anbieter fordern jedoch auch eine höhere Leistung, welche bis zu 50 % des Preises für ein Neumodell ausmachen kann. Deshalb ist es wichtig, sich vor der Anmietung verschiedene Angebote einzuholen.

Die maximale Mietdauer ist bei den meisten Anbietern fest geregelt und liegt meist bei 36 Monaten. Benötigt man den Treppenlift für einen längeren Zeitraum, sollte genau kalkuliert werden, ob der Kauf nicht vielleicht doch sinnvoller wäre. Wenn der Treppenlift kürzer als anfangs angenommen benötigt wird, müssen Mieter allerdings in der Regel dennoch den vollen Mietpreis für die vertraglich vereinbarte Dauer bezahlen.

Ein Großteil der Anbieter von Treppenliften offerieren einen Service für die Abholung des Treppenlifts, der im Mietpreis enthalten sein sollte. Er stellt sicher, dass der Lift nach dem Ablauf der Mietdauer korrekt demontiert und wieder mitgenommen wird. Deshalb ist es wichtig, nicht ausschließlich auf geringe Raten zu achten, sondern auch auf eine kostenfreie Rücknahme zu achten. Diese ist längst nicht selbstverständlich und wird von einigen Vermietern extra abgerechnet, was unerwartet hohe Kosten mit sich bringen kann.

Fazit: Die Anmietung eines Treppenlifts bringt viele Vorteile mit sich

Ist man in seiner Mobilität temporär eingeschränkt, kann die Anmietung eines Treppenlifts eine enorme Erleichterung für den Alltag sein, ohne dafür eine hohe finanzielle Belastung auf sich zu nehmen. Das Haus kann weiterhin in vollem Umfang genutzt werden und man erreicht sämtliche Geschosse ohne fremde Hilfe, was die Lebensqualität deutlich erhöht. Somit kann sich die Anmietung eines Treppenlifts aus vielen Gründen lohnen und sollte stets einem Kauf vorgezogen werden, sofern er nur für wenige Monate benötigt wird.

 

Erhalten Sie bis zu 3 Treppenlift-Angebote zum Vergleich! Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Schreiben Sie einen Kommentar