Treppenlift Berlin ᐅ Lift-Anbieter aus Ihrer Region‎ vergleichen! - Treppenlift-Hauslift.de

Angebote für Treppenlifte
Kostenlos & unverbindlich

100% Kostenlosbis zu 30% sparen

Welche Liftart benötigen Sie?

Bitte durch anklicken auswählen!

Weiter

Treppenlift Berlin ᐅ Lift-Anbieter aus Ihrer Region‎ vergleichen!

Ist unser Portal hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen)
Loading...

Barrierefreies Wohnen in Berlin

In der Bundeshauptstadt Berlin stehen Menschen mit Gehbehinderungen zahlreiche Treppenlifte im öffentlichen Bereich zur Verfügung.

  • Dadurch sind Behörden, Einkaufszentren, Freizeiteinrichtungen und Verkehrsanbindungen überwiegend problemlos zugänglich.
    • Neben der Verringerung von Barrieren zur ungehinderten Fortbewegung in der Öffentlichkeit kommen auch im privaten Wohnbereich immer mehr Treppenlifte zum Einsatz.
  • Dadurch können gehbehinderte Menschen ihren Lebensmittelpunkt in Berlin bis ins hohe Alter beibehalten.

Im Kreis naher Angehöriger und in vertrauter Umgebung unterstützt die Kombination von Geborgenheit, Selbstständigkeit und Zukunftssicherheit die Lebensqualität älterer Menschen.

  • Ein passender Treppenlift je nach dem Grad der Bewegungseinschränkung verhindert Sturzgefahren bei Treppenhindernissen und den Wechsel in ein Pflegeheim.
    • Außerdem trägt diese technische Errungenschaft zu einer deutlichen Alltagsentlastung pflegender Angehöriger und ambulanter Pflegedienste bei.
  • Diese sind als Begleitpersonen beim Etagenwechsel der gehbehinderten Person per Treppenlift nicht mehr erforderlich.
  • Aufgrund dieser Bedeutung sind unter bestimmten Voraussetzungen erhebliche Zuschüsse zur Kostensenkung bei einer Treppenliftanschaffung möglich.

Für die Menschen mit Mobilitätseinschränkungen stehen unterschiedliche Liftarten auf dem Markt zur Verfügung.

Im ersten Schritt muss allerdings zunächst geklärt werden, welche Möglichkeiten zum Einbau eines Treppenlifts bestehen.

  • Dazu ist ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unabhängigen Fachberater vor Ort empfehlenswert.
    • Unter Berücksichtigung der vorhandenen baulichen Situation kann der Fachberater Ihnen die Einbaumöglichkeiten erklären.
  • Außerdem kann er Ihnen die Liftart mitteilen, die zur Schwere Ihrer Gehbehinderung und Ihres persönlichen Bedarfs passt.
  • Auf dieser Basis können Sie das gewünschte Modell aussuchen.

Die Anschaffung eines Treppenlifts kann neu, gebraucht oder zur Miete erfolgen.

Ebenso besteht die Möglichkeit, einen Treppenlift zu leasen. Eine mögliche Bezuschussung ist davon unabhängig.

 

Aus Gründen der Sicherheit und Funktionalität ist eine Treppenliftanschaffung in einem der zahlreichen Berliner Fachunternehmen empfehlenswert.

  • Dort erfolgt in jedem Fall eine gründliche Überprüfung der Betriebsfähigkeit und Sicherheit.
  • Vorteilhaft sind auch ein zuverlässiger Lifteinbau sowie die anschließende Wartung durch geprüfte Fachleute.
    • Außerdem können in einem Fachgeschäft praktisch wertvolle Probefahrten durchgeführt werden.
  • Ebenso erfolgen dabei hilfreiche Erklärungen. Alle bestehenden Fragen zum Treppenlift können beantwortet werden.
  • Möglicherweise wird eine günstige Finanzierung angeboten.

Treppenlift Anbieter in Berlin

In Berlin sind renommierte Treppenliftanbieter wie Hiro Lift, Lifta und Handicare sowie ThyssenKrupp Encasa vertreten, bei denen alle Liftarten bedarfsgemäß erhältlich sind:

Ein Treppensitzlift kann als Treppenschrägaufzug bei geraden und kurvigen Treppen eingesetzt werden. Zur Transportsicherheit dienen Gurt, Fußstütze, Rücken- und Armlehnen. Alternative kann bei besonders schmalen Treppen ein Treppenstehlift verwendet werden. Für einen gefahrlosen Betrieb sorgen stabile Haltegriffe

Mit einem Plattformlift, der über eine kleine Rampe erreichbar ist, können Rollstuhlfahrer sicher und bequem die Wohnetage wechseln.

  • Solide Schranken schützen während des Fahrbetriebs

Mittels einer Rollstuhlhebebühne, auch Hublift genannt, ist ein senkrechter Rollstuhl-Transport möglich.

  • Durch einen Hublift kann auch ein alternativer Zugang zum Hauseingang geschaffen werden
  • Sowohl mit einem Plattformlift, als auch mit einem Hublift kann ein Lastentransport durchgeführt werden.

Nach der Klärung der infrage kommenden Liftart erfolgt die Suche nach einem möglichst preiswerten geeigneten Model.

„Dabei spielen auch die individuellen Ausstattungswünsche eine Rolle. Dazu zählen bequeme Sitze oder ein elektrischer Drehsitz zum besseren Ein- und Aussteigen. Gegen Mehrzahlung kann auch ein bestimmtes Design oder eine Lieblingsfarbe gewünscht werden. Da die Händlerangebote große Unterschiede aufweisen, lohnt sich ein geeigneter Anbietervergleich. Hierzu bieten Vergleichsportale kostenlose Hilfe an.“

Ortsnahe Fachbetriebe könnten durch eine größere Serviceflexibilität und geringere Fahrtkosten punkten. Vor einem Treppenliftkauf sollten Sie die nachfolgenden Punkte berücksichtigen:

  • Kostenlose Terminvereinbarung vor Ort mit einem unabhängigen Fachberater
  • Beurteilung der baulichen Gegebenheiten und der Schwere der Gehbehinderung
  • Feststellung der richtigen Liftart
    • Probefahrt als Praxistest durchführen
  • Prüfung von Zuschüssen, Ermäßigungen und Finanzierungsoptionen
    • Kostenloser Anbietervergleich als Einsparhilfe

Treppenlift mieten in Berlin

Vor einer Treppenliftbeschaffung kann im Einzelfall geprüft werden, ob auch das Mieten eines Lifts infrage kommt.

  • Eine wichtige Voraussetzung ist in diesem Fall die voraussichtliche Dauer der Nutzung.
  • Bei Reha-Maßnahmen, Heilungs- und Genesungsprozessen kann eine temporäre Mobilitätshilfe durch einen Treppenlift auf Mietbasis angebracht sein.
  • Zweifel an der Sicherheit und Funktionalität, eines im Fachunternehmen gemieteten Lifts, sind nicht angebracht.

Die heutzutage zugelassenen Treppenlifte erfüllen einen hohen Standard und überzeugen durch Wertstabilität

Gebrauchte Treppenlifte zeigen in der Regel keine störenden Gebrauchsspuren. Nach dem Abschluss eines Miet- und Wartungsvertrages mit einem Fachbetrieb übernimmt dieser die Verantwortung für einen störungsfreien Betrieb. Vorteilhaft beim Mietkauf ist auch die geringe monatliche Belastung ohne eine hohe Einmalzahlung wie bei einem Neukauf. Eine Demontage nach dem Ablauf der vereinbarten Mietdauer sollte vertragsgemäß für den Mieter kostenlos erfolgen.

Eine Bezuschussung durch die Pflegekasse erfolgt beim Vorliegen der geforderten Voraussetzungen in gleicher Höhe wie bei einem Neukauf.

  • Bezüglich der Kostenhöhe ist zu beachten, dass ein wesentlicher Teil durch den Einbauaufwand entstehen kann.
  • Große Unterschiede von über 35 Prozent sind dabei in den Angeboten verschiedener Konkurrenzunternehmen zu entdecken.
    • Ein geeigneter Anbietervergleich lohnt sich daher in jedem Fall auch bei der Liftauswahl auf Mietbasis.
  • Wahlweise besteht bei einer Treppenliftanschaffung auch die Möglichkeit eines Leasings. Dabei besteht die Option eines Liftverkaufs nach Ablauf der vereinbarten Zeit.

Ein wichtiger Unterschied zum Mietverhältnis besteht darin, dass während der Nutzungsdauer das Haftungsrisiko auf den Leasingnehmer übergeht

Die Kosten für anfallende Reparaturen muss er selbst tragen. Die monatliche Rate ist beim Leasing dadurch zwar etwas geringer, aufgrund der Leistungsunterschiede sollte ein Mietverhältnis jedoch den Vorzug erhalten.

Nach dem Ende der vereinbarten Laufzeit ist eine Verlängerung des Mietvertrages möglich.

Treppenlift Service in Berlin

Neben den Lift- und Einbaukosten sowie besonderen Komfortwünschen sind Kosten und Qualität von Wartungs- und Serviceleistungen zu berücksichtigen.

Dabei können ebenfalls Unterschiede auftreten. Der Einbau an der vorhandenen Treppe sollte möglichst ohne störenden Aufwand erfolgen.

  • Nach Fertigstellung der Arbeiten sollte die Anlage aussagekräftig getestet werden.
    • Die praktische Bedienung der Anlage, das Verhalten bei möglichen Störfällen sollte neben der Durchführung einer Probefahrt nochmals zum besseren Verständnis erklärt werden.
  • Eine zuverlässige Erreichbarkeit ist sicherzustellen.
  • Vor einem Neukauf sind der Umfang und die Laufzeit einer gewährten Garantie zu vergleichen.

Eine regelmäßige und zuverlässige Wartung dient in erster Linie der erforderlichen Sicherheit einer Liftanlage.

Kompetenz und Erfahrung der Kundenberater ist ebenfalls für eine ausreichende Information zur richtigen Kaufentscheidung wesentlich.

  • Die Entfernung zum gewählten Fachunternehmen wirkt sich zum einen auf die Fahrtkosten aus.
  • Ein dichtes Servicenetz eines Unternehmens kann sich auch in der Frage der Ersatzteilbeschaffung auswirken.
    • Eine wertvolle Serviceleistung ist dabei auch eine Probefahrt, um das gewünschte Liftmodell in der Praxis zu testen.
  • Zur Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses spielen die Angebotserstellung und eine möglichst detaillierte Auflistung von Kostenfaktoren im Kostenvoranschlag eine wichtige Rolle.

Service- und Beratungsqualität sprechen für die Seriosität eines Unternehmens.

Zum Service von Fachhändlern zählt häufig ein Finanzierungsvorschlag für einen Ratenkauf. Testergebnisse von Serviceleistungen und Serviceerfahrungen von Treppenliftnutzern können zu Ihrer Meinungsbildung hilfreich sein.

Möglichkeiten für Zuschüsse und  Förderung

Zuschuss der Pflegekasse

  • Als Pflegehilfsmittel kann ein Treppenlift auf Antrag von der Pflegekasse bezuschusst werden.
  • Voraussetzung dafür ist die Feststellung eines Pflegegrades.
  • Außerdem ist eine Anerkennung des Treppenlifts als wohnumfeldverbessernde Maßnahme zur Erleichterung einer häuslichen Pflege erforderlich.

Die Anschaffungsform ist für eine Antragsbewilligung unerheblich.

Gemäß der bestehenden gesetzlichen Höchstsatzregelung kann eine maximale Bezuschussung von 4000 Euro pro antragstellender Person gewährt werden.

Ein im gemeinsamen Haushalt lebendes Ehepaar könnte demnach unter den vorgegebenen Bedingungen bis zu 8000 Euro vom Pflegeamt für die Beschaffung von zwei notwendigen Rollstühlen erhalten. Bei einem Treppensitzlift in Standardausführung für eine gerade Treppe ist es möglich, dass unter Berücksichtigung des Zuschusses nur noch der 10-prozentige Eigenanteil verbleibt.

Zahlungen durch Haftpflichtversicherungen, Unfallversicherungen oder Berufsgenossenschaften

Ist die Mobilitätsbeschränkung durch ein Verschulden anderer entstanden, können Ansprüche zur Kostenübernahme eines erforderlichen Treppenlifts an den Verursacher gestellt werden.

Kommt ein Unfall als Grund für eine entstandene Gehbehinderung infrage, könnte die Leistungspflicht einer bestehenden Unfallversicherung bestehen. Fand der Unfall während der Berufsausübung statt, zahlt eventuell eine Berufsgenossenschaft.

Zinsgünstige Darlehn durch die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)

Verschiedene Programme zur Gewährung besonders zinsgünstiger Darlehn durch die KfW sind unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls möglich. Dabei sind Mittelbegrenzungen innerhalb des Geltungszeitraums zu beachten

Förderung eines Treppenlifts zur Ermöglichung der Arbeitsverrichtung. Zuschüsse durch das Integrationsamt, die Bundesagentur für Arbeit oder den Rentenversicherungsträger sind je nach Einzelsachverhalt möglich, wenn nur durch einen Lift die Arbeitsstelle eines behinderten Menschen erreichbar ist. Ersatzweise kann ein Zuschuss durch das Sozialamt erfolgen. Im Ausnahmefall kann das Sozialamt die erforderlichen Kosten zur Anschaffung eines Treppenlifts übernehmen, wenn der Betroffene und kein anderer Träger dazu nicht in der Lage sind

Erhalten Sie bis zu 3 Treppenlift-Angebote zum Vergleich! Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Schreiben Sie einen Kommentar